Deutschland Wandern

Über den Wolken…

Über den Wolken

Die diesigen und tristen Novembertage haben sich ausgebreitet und ihre dichten, kalten Nebenschwaden uns eingenommen. Sie könnten auf die Stimmung drücken…. müssen sie aber nicht, da wir ihnen einfach entwischen. Wir können flink zur Sonne wandern, denn über den Wolken ist es am Schönsten! Sonnige Gipfeltouren sind im Winter ein wahrer Seelenbalsam.

Wie werden wir in der dunklen Jahreszeit zum Sonnenanbeter? Und das bitte auf auf relativ kurzem, einfachen Weg? Am besten ist es wenn wir die unsere Gipfelwanderung bereits weiter oben am Berg starten. Denn so lassen wir schneller den sumpfigen Hochnebel hinter uns und können eine längere Zeit in der Wintersonne geniessen.

Hier findet ihr meine Top 5 leichten Gipfeltouren in der Nähe von Rosenheim.

Brecherspitz (1.683m)

Startpunkt dieser Halbtagestour in den bayrischen Voralpen ist der Spitzingsattel, da wir uns hier bereits auf 1.129m befinden. Ab der Oberen Firstalm werdet ihr mit einem unsagbar schönen Ausblick verwöhnt. Von hier aus wird der knackige Gipfelanstieg zum puren Genuss. Beim späteren Abstieg könnt ihr euch bei der Oberen Firstalm einen Schlitten ausleihen. Dadurch wird die Rückkehr zum Parkplatz zum schnellen Winterspass.

Spitzstein (1.596m)

Startpunkt der kleinen Spitzstein-Wanderung ist die Gogl-Alm (1.143m) in Österreich. Entspannter könnt ihr eine Gipfeltour nicht angehen lassen, denn es trennen euch nur 450 Höhenmeter von einem atemberaubendem Bergblick. Sollte es doch etwas sportlicher werden, dann könnt ihr eure Winter-Wanderung einfach in Erlerberg beginnen.

Wendelstein (1.838m)

Möchtet ihr den bekanntesten Berg der bayrischen Voralpen besteigen? Startpunkt dieser Einsteiger-Variante ist die Passhöhe Sudelfeld (1.120m). Im Vergleich zu anderen Tagestouren ist dies ein einfacher Anstieg, doch ein paar Höhenmeter bringt die Bergtour auf den Klassiker natürlich mit sich. Wenn ihr also an den dunkelsten Wintertagen sonniges Bergpanorama geniessen möchtet seid ihr auf dem Wendelstein richtig.

Hochfelln (1.671m)

Der Klassiker der bayrischen Voralpen lockt mit seinem sagenhaften Weitblick über den gesamten Chiemgau sowie dem bayrischen Meer. Die Wanderung zur ‚Aussichtsterrasse‘ Hochfelln ab der Steinbergalm dauert etwas länger, aber allein für das Bergpanorama lohnt es sich ungemein. Geheimtipp: geht wenn die Seilbahn nicht fährt, dann ist es am Gipfel ruhiger.

Hinteres Sonnwendjoch (1.986m)

Das Hintere Sonnwendjoch ist der höchste Gipfel des Mangfallgebirges, ein Muss für jeden Bergwanderer. Ein wirkliches leichtes Gipfelglück erlangt ihr ab der Ackernalm (1.350m) im Thierseetal. Von hier aus habt ihr sofort einen weiten Blick beim Anstieg auf den Aussichtsberg.

Gipfelpause über den Wolken

Also, macht euch auf zur Sonne! Mit diesen fünf einfachen Gipfeltouren tankt ihr neue Energie für die kalte Jahreszeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.