Ausflüge Nützliches Rosenheim

Kreative Outdoor-Aktivitäten bei Regenwetter

Outdoor-Aktivitäten bei Regenwetter? Mit einem Kleinkind? Ich gebe zu – bei dunkelgrauem, nassem Schmuddelwetter halte ich mich auch gerne im warmen, wohligen Wohnzimmer auf. Doch abends heisst es dann bei uns ‚Manage auf‘ und Klara sprüht vor Energie. Das Zirkuskind ist gnadenlos wach und ihre Show gigantisch. Allerdings fehlt mir, neben der Bewegung an der frischen Luft, dann auch noch mein Abend.

Vielleicht bin ich durch meine zweite Heimat Neuseeland wetterfest geworden, sicher ist es aber einfach Gewohnheit. Viele Eltern setzen sich mit dem Thema Waldkindergarten auseinander und lieben die Vorstellung von ‚wind & wetterfesten‘ Naturkindern. Bei miesem Dauerregen trifft man allerdings nur wenige abenteuerlustige Familien draussen. Dabei greift unsere Vorbildfunktion auch an tristen Regentagen.

Darum findet ihr hier meine Outdoor-Aktivitäten bei Regenwetter. Durch kreative Kinderbeschäftigungen für draussen lernen die kleinen Entdecker die Natur spielerisch kennen.

Spielideen für draussen

  • Regentropfen: nieselt es, prasselt es oder schüttet es? Wie stark regnet es heute? Startet eure Entdeckertour bei harmlosen Sprühregen. Starker Dauerregen oder ein wuchtiger Wolkenbruch eigenen sich nicht.
  • Zu allererst: Behälter suchen – wo hat es bereits reingeregnet? Wasser umfüllen macht den Kleinen viel Spass! Unbedingt auch neue Gefäße aufstellen – wieviel regnet es solange wir draussen sind? Wer kann die meisten Regentropfen in Bechern auffangen?
  • Regenwasser: Wo sammeln sich die einzelnen Regentropfen auf Blättern? Wo tropfen sie herunter? Wohin fliesst das Regenwasser auf dem Boden? Wie schön hört sich ein plätschernder Rinnsal und rauschendes Wasser in einem Gulli an? Entdeckt ihr einen Wasserfall?
  • Kreide? Her damit – damit kann man schöne verlaufende Bilder malen. Verwaschene Regenbilder sind wunderschön, daher darf man die Kreide nicht nur für Sonnenschein aufbewahren!
  • Tiere: Wo findet man Tiere die den Regen lieben? Wo wohnen sie und was haben sie vor wenn es regnet?
  • Planzen: Wie sehen die Blüten be Regen aus? Sind sie geöffnet oder geschlossen? Was macht das weiche Moos im Regen? Wie riecht die Wiese und der Wald nach dem kurzen Regenschauer?
  • Wenn der Regen zunimmt, dann suchen wir grosse Blätter und verwenden sie als Regenschirm. Oder wir finden einen trockenen Unterschlupf unter einem grossen Baum.
  • Regentanz – I am singing in the rain! Laut, stark, und schief.
  • Wer tanzt den wildesten Regentanz? Schaut die Sonne hervor und entdeckt ihr einen Regenbogen?
  • Matschekuchen und Matschmalen, da es so schön glibberig ist. Raus mit den Schaufeln, es müssen Staudämme und Wassergraben gebaut werden.
  • Rutschen im Regen ist bei uns besonders beliebt, denn durch den Regen werden sie zu Hochgeschwindigkeitsbahnen. Die kleinen Raketen lieben es über die Rutsche zu schiessen. Bitte auffangen!
  • Zu guter Letzt: Pfützenboccia, Badeenten an Leinen schwimmen lassen, Steinbrücken bauen und fluten lasse. Abschliessend gibt es eine Pfützenjagd zum Reinspringen.

Nach dem Regen kommt die Nachtruhe

Also los – Gummistiefel, Matschhose und Regenjacke mit Kapuze warten auf euren Härtetest! Das Immunsystem wird gestärkt, Tageslicht getankt und Endorphine freigesetzt. Durch die kreativen Spielideen für draussen vergeht die Zeit im Flug!

Danach werden die nassen Sachen gewechselt und sich drinnen aufgewärmt. Im Idealfall wartet dort der vorbereitete Waffelteig und ausgepowert wir der Rest des Tages genossen. Eines ist bei dem Wirbelwind Klara sicher – nach dem Regen kommt die Nachtruhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.